Informationen zum Datenschutz
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir nutzen lediglich technisch erforderliche Cookies die nach dem Schließen des Browsers wieder gelöscht werden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung .         
  
       Kulturpreisträger 2019


Orchesterleitung






Ulli Büsel, musikalische Leiterin
Gründerin und Organisatorin

Curriculum Vitae

Ulli Büsel, 1967 in Österreich geboren, studierte in Wien bei Prof. H. Binder und am Mozarteum in Salzburg bei P. Roczek u. H. Herzl Konzertfach Violine und beendete ihr Studium 1993 mit dem Konzertfachdiplom. Sie konzertierte solistisch und kammermusikalisch in Europa und Asien und war mehrfach Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Als Stimmführerin der 2. Violinen des Kammerorchesters Sinfonietta Salzburg und der Salzburger Kammerphilharmonie trat sie regelmäßig im Rahmen der Salzburger Schlosskonzerte und im Großen Saal des Salzburger Mozarteum auf.

Seit 1995 wohnt sie in Erding und gibt regelmäßig Benefizkonzerte in verschiedenen meist kammermusikalischen Besetzungen.

Schon seit 1997 organisiert sie mit Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis ehrenamtlich verschiedene Projekte („Klassik!Kids“ in Dorfen und „Kinder spielen alte Meister“ in Erding).

2004 gründete sie das Jugendkammerorchester VIOLINISSIMO (siehe Konzept). Das Orchester gibt regelmäßig Benefizkonzerte in Erding, wobei es Ulli Büsel wichtig ist, mit anderen Ensembles zusammenzuarbeiten und Orchesterfreundschaften zu pflegen.

Seit dem Sieg beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2012 wird das Orchester weltweit zu Festivals und Konzerten eingeladen. Ulli Büsel hat seither mit der Unterstützung des Vereins viele Einladungen für die jungen Musiker realisieren können. So unter anderem Konzertreisen nach Asien, Amerika und Europa.

2015 gründete sie die Konzertreihe "NachKlang", ein freies Forum, bei dem sich junge MusikerInnen aus dem Landkreis Erding und darüber hinaus austauschen, kammermusikalisch begegnen und auf der Bühne frei bewegen können. Die Privatinitiative hat schon vielen jungen Musikerinnen und Musikern die Vorbereitungen zu Wettbewerben und Meisterkursen erleichtert und war wegbereitend zu Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen oder studienbegleitend. 2018 wurden Ulli Büsel´s "NachKlang-Konzerte" für den Tassilo - Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung vorgeschlagen.

Zusammen mit dem Musikschulleiter Bernd Scheumaier begründete sie im November 2015 die Kooperation mit der Kreismusikschule Erding und legte damit den Grundstein für eine besondere Möglichkeit der Begabten- und Hochbegabtenförderung im Streicherbereich im Landkreis Erding.